Colors of Respect



Mit Colors of Respect setzte sich die Offene Kinder- und Jugendarbeit im Münchener Stadtteil Ramersdorf/ Neuperlach zwischen 2003 und 2013 für ein gewaltfreies und friedliches Miteinander ein. "Colors of Respect" wollte mit seinen Aktionen und Projekten im ganzen Stadtteil präsent sein. Das Logo "friedlich und trotzdem cool" war das Ergebnis eines ersten Kunstwettbewerbs im Jahre 2003.


Rules of Respect – Zudem wurde mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine Selbstverpflichtung gegen Gewalt und für ein friedliches Miteinander entwickelt.


RESPECT-Preis – Insgesamt fünf Mal wurde ein Preis für Engagement für ein gewaltfreies Leben in Neuperlach verliehen. Die Beiträge wurden im Kulturhaus Neuperlach der Öffentlichkeit präsentiert.


Circle of Respect - Vier Stationen mit den Themen Ehre, Bedrohung, Rechtfertigung und Zivilcourage luden Jugendliche ein, über Konflikte zu diskutieren. Nach einigen Testläufen konnte der „Circle of Respect" als Methodenkoffer zur Ausleihe bereitgestellt werden.


Vernetzung im Stadtteil - „Colors of Respect" war ein Kooperations- und Stadtteilprojekt. „Colors of Respect" förderte den kollegialen und fachlichen Austausch sowie die Zusammenarbeit zur Gewaltprävention im Stadtteil. Die AGFP hat die Kooperation beraten und unterstützt.